Tanklöschfahrzeug TLF 16/45

Tanklöschfahrzeug mit eingebautem Löschwassertank von 4500 Litern sowie einer fest installierten, vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Nennförderleistung von 1600 Litern Löschwasser pro Minute bei einem Ausgangsdruck von 8 bar. Das Fahrzeug dient vornehmlich der Wasserversorgung von Einsatzstellen, insbesondere in schwer zugänglichem Gelände wie auf Wiesen und in Wäldern. Die Wasserabgabe ist unter anderem über einen formstabilen Schnellangriff sowie einen auf dem Fahrzeugdach installierten Wasserwerfer möglich.


Technische Daten:

Funkrufname Florian Waldböckelheim 24
Besatzung 1/2 (3 Einsatzkräfte)
Indienststellung 2012 (von 1994 bis 2012 Berufsfeuerwehr Eberswalde - Brandenburg)
Fahrgestell
Hersteller: Mercedes Benz AG (Stuttgart)
Bezeichnung: 1124 AFE
zulässiges Gesamtgewicht: 12,5 t
Motorleistung: 177 kW / 240 PS
Antriebsart: permanenter Allradantrieb
Getriebe: manuelles Schaltgetriebe, 6+1 Gang, Geländeuntersetzung
geländegängiges Fahrgestell
Einzelbereifung
Aufbau Metz (heute Rosenbauer)
Beladung Mannschaftsraum
2 x HRT Handfunkgerät, 1 x MRT Mobilfunkgerät
Warndreiecke
Warnwesten
Winkerkelle
Warnflaggen
Beladung Geräteraum 1
Spaten
Axt
Mittelschaumrohr M4
Schwerschaumrohr S4
Zumischer Z4
Pulverlöscher PG 9
Beladung Geräteraum 2
Schaummittelbehälter 200 L
Standrohr
Oberflurhydrantenschlüssel
Unterflurhydrantenschlüssel
Schachthaken
Übergangsstücke
Beladung Geräteraum 3
8 x B-Druckschlauch
5 x C-Druckschlauch
Beladung Geräteraum 4 Schnellangriff 30 m formstabiler Druckschlauch C-Storz
Beladung Geräteraum R fest eingebaute, vom Fahrzeugmotor angetriebene
Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8
Beladung Dach Wasserwerfer (klappbar) - Durchfluss 1600 Liter pro Minute
weitere Beladung 6 x A-Saugschlauch
Fahrzeugkeile
Samstag, 18. November 2017

Design by LernVid.com